Hilfe, meine Scheiben sind nass!
12. Januar 2015
Richtiges Lüften
2. Februar 2015

Reinigungs- und Pflegetipps

Reinigungs- und Pflegetipps für Ihre Fenster

Die Fensterreinigung gehört nicht gerade zur Lieblingsbeschäftigung vieler Leute. Und doch ist eine regelmässige Reinigung des Glases und Rahmens unvermeidbar – wobei besonders das Material des Fensterrahmens zu berücksichtigen ist. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Fenster einfach in Schuss halten und pflegen.

Reinigung des Fensterglases

Die Glasflächen Ihrer Fenster reinigen Sie am besten mit einem handelsüblichen Glasreiniger. Achten Sie bei Holzfenstern aber darauf, dass der Reiniger nicht auf den Rahmen tropft. Als günstige Alternative können Sie auch auf stark verdünnte Seifenlauge oder ein mildes Geschirrspülmittel zurückgreifen.

Verwenden Sie unbedingt weiche Reinigungstücher, zum Beispiel aus Mikrofaser. Danach müssen Sie die Scheibe dringend mit warmem, klarem Wasser nachreinigen. Damit Sie lästige Schmierstreifen auf der Fensterscheibe vermeiden können, geben Sie einen Schuss Essig oder Brennspiritus in das Wasser.

Reinigung der Fensterrahmen

Grundsätzlich sollten Sie die Rahmen mit wenig Druck säubern. Bei widerspenstigen Flecken wiederholen Sie den Reinigungsprozess mehrmals.

  • Reinigen von Kunststoff-Rahmen

Säubern Sie die Kunststoffrahmen keinesfalls mit einem trockenen Lappen, da sie sich durch die Reibung statisch aufladen und noch mehr Staub und Schmutz anziehen. Auch von Autopolitur oder ähnlichen Hausmitteln raten wir entschieden ab.

Bei Fenstern, die im Frühling stark durch Pollen verunreinigt werden, empfehlen wir, sie möglichst rasch zu säubern. Die Pollen können sonst in Kombination mit Wärme und ultraviolettem Licht mit dem Kunststoff verschmelzen.

  • Reinigen von Aluminium-Rahmen

Aluminium kann im Laufe der Zeit durch äussere Einflüsse matt werden und an Farbintensität verlieren. Deshalb sollten Sie Aluminiumrahmen bei starken Umwelteinflüssen mehrmals jährlich reinigen. Verwenden Sie dazu Brennspiritus oder alkoholhaltige Reinigungsmittel, die nicht scheuern. So entfernen Sie ölige, russige oder klebrige Flecken am leichtesten. Beachten Sie, dass die Oberfläche für die Reinigung kühl (10 bis 25°C) sein muss.

Spülen Sie unmittelbar nach dem Putzvorgang den Rahmen mit kaltem, klarem Wasser nach. Die Aluminiumoberfläche können Sie danach bedenkenlos mit einer hochwertigen Autopolitur (nach Angebe des Herstellers) aufpolieren.

  • Reinigen von Holz-Rahmen

Generell können auch Fensterrahmen aus Holz mit warmem Wasser und Spülmittel gereinigt werden. Können Sie starke Verschmutzungen auf diese Weise nicht entfernen, sollten Sie auf ein spezielles Holz-Reinigungsmittel zurückgreifen, das im Fachhandel oder im Baumarkt erhältlich ist.

 

Damit das Holz seine Farbe und Qualität behält, raten wir Ihnen, den Rahmen danach mit etwas Bohnerwachs zu behandeln. Es verschliesst die Oberfläche und schützt das Holz.